Wohnen

Im Graumann-Viertel entstehen einzigartige Eigentumswohnungen im Zentrum von Traun

Das Projekt:

Die Stadthäuser im Graumann-Viertel

Modern, grün, stadtnah: Leben im Graumann-Viertel

Eigentumswohnungen im Graumann-Viertel als sichere Investition für Generationen

Mit den Stadthäusern im Graumann-Viertel entsteht ein Projekt, das die klassische Form der Stadtvilla, wie sie Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts entstand, in einer zeitgemäßen, ruhigen und klaren Interpretation übernimmt.

Die insgesamt drei fünfgeschoßigen Baukörper werden so auf dem Grundstück platziert, dass großzügige Freiräume in einer parkähnlichen Umgebung entstehen, wodurch die Lebensqualität noch weiter gesteigert wird. Innerhalb der Anlage selbst gibt es keinen Autoverkehr - dafür sorgt die unterirdische Tiefgarage, von der die Wohnungen direkt per Lift erreichbar sind - die Stadthäuser sind somit eine urbane Ruheoase. Zudem ist jeder Einheit ein privater Freibereich zugeordnet.

Die 2-, 3- und 4-Raumwohnungen bis hin zum exklusiven Penthouse sind dabei derart konzipiert, dass der Park in die Innenräume einbezogen wird: Ein Großteil bietet einen Ausblick nach zwei Seiten, zudem werden die Fenster bis zum Boden gezogen, damit man ständig den Blick ins Grüne genießen kann. Alle Wohneinheiten, zwischen 38 - 120m², verfügen über große Balkone oder Terrassen.

Die Umgebung

Leben und Arbeiten in Balance

Die heimliche Bezirkshauptstadt Traun entwickelt sich zu einem zentralen Wirtschaftsstandort mit hoher Lebensqualität.

Gerade im Zentralraum Oberösterreich, und hier besonders im Raum um Traun, treffen wirtschaftliches Wachstum und hohe Lebensqualität aufeinander. Was zeichnet die Stadt aus? Eine überdurchschnittliche Infrastruktur, hohe Wohnqualität und viele Schulen, Bezirksbehörden, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten direkt in der Stadt und im Umfeld (wie die Plus City oder das Haid Center). Dazu kommen sportliche und kulturelle Angebote sowie eine lebendige Vereinsszene.

Die Landeshauptstadt liegt vor der Türe und über die Autobahnen A1 und A25 ist Traun bestens angebunden. Seit 2016 fährt die Straßenbahn vom Schloss Traun bis direkt in die Linzer Innenstadt. Sehen lassen kann sich auch die Wirtschaftsleistung der Stadt an der Traun: Rund 10.000 Menschen arbeiten hier in weltweit bekannten Unternehmen. Haas produziert in Traun unter anderem Senf und Pudding, Tann Papier und Feurstein exportieren Papierprodukte in die ganze Welt, Voith stellt Kräne her, Internorm Fenster und Türen.

Die Traunauen laden zum Radfahren ein, der Oedtersee ist einer der beliebtesten Badeseen in der Umgebung. Kulturelle Vielfalt weit über die Stadtgrenzen hinaus bietet der “Kulturpark Traun” - seit 2017 werden die Veranstaltungsorte Schloss und Spinnerei unter diesem Namen geführt: “Wir wollen massenkompatible Qualität anbieten”, sagt Andreas Nutz, der seit über zwei Jahrzehnten die Trauner Kulturszene mitprägt.

Leben in der Stadt? Oder doch im Dorf?

Das Beste von Stadt und Land

Wohnen, Freizeit und Arbeit in Einklang bringen - auf der Suche nach der Harmonie der das Leben bestimmenden Elemente zieht es viele Städter wieder ins Grüne, aber auch umgekehrt viele Menschen vom Land in Richtung Stadt.

Doch wo genau verläuft die Grenze zwischen Stadt und Land? Traun ist so ein Grenzort, denn hier treffen die Qualitäten einer dörflichen Gemeinschaft und die Vorteile einer Stadt aufeinander. Kurze Wege, Sicherheit und lokale Bekanntschaften auf der einen Seite, aber auch eine erstklassige Nahversorgung, Kultur und soziale Services auf der anderen.

Während die Straßenbahn für eine ausgezeichnete Verbindung nach Linz sorgt, hat man es von der Endstation nicht weit ins Grüne: Nach ein paar Metern beginnen die Traunauen, die mit ihren Radwegen ein Paradies für Sportbegeisterte und Erholungssuchende sind.

Wenn es in Traun einen Ort gibt, an dem Land und Stadt aufeinander treffen, dann ist es wohl die Linzerstraße am Freitag Nachmittag. Seit 27 Jahren kommen hier Landwirte aus der näheren Umgebung zum Bauernmarkt. Annemarie Unterholzer ist seit Beginn dabei: “Am Markt können sich die Trauner mit den Grundnahrungsmitteln aus der Region eindecken.”

Die Infrastruktur

  1. 1Schloss Traun
  2. 2Kulturhaus "Spinnerei"
  3. 3Stadtamt und öffentliche Garage
  4. 4Volksschule
  5. 14BFI
  6. 5Stadtpfarrkirche Traun
  7. 6Arzt
  8. 8Augenarzt
  9. 7Apotheke
  10. 9Herrenhaus Graumann
  11. 10Bank
  12. 11Bushaltestelle
  13. 13Bushaltestelle
  14. 12Oberösterreichische Gebietskrankenkassa
  15. 15Straßenbahnstation
Stadtplan Traun

Stadtplan Traun

Richard Holler

Richard Holler

”Die medizinische Versorgung im Graumann-Viertel ist gut. Wir haben ein Ärztezentrum um die Ecke und alle wichtigen Fachärzte in der Nähe. Die Gebietskrankenkasse ist nicht weit, dazu gibt es Physiotherapeuten und Masseure.”

Richard Holler

Apotheker | HOLLER APOTHEKE

Norbert Wieser

Norbert Wieser

“Als Nahversorger sind wir auch ein sozialer Treffpunkt. Anders als im Supermarkt will man bei uns erkannt werden. Man tratscht, man redet. Ich habe Kunden, die sagen: Ich setz mich kurz her, dann treffe ich sicher wen.”

Norbert Wieser

Inhaber | NATURKOST MUTTER ERDE

Sieglinde Koch

Sieglinde Koch

“Gastgärten sind wichtig bei uns im Graumann-Viertel. Ab den ersten warmen Tagen sitzen alle im Gastgarten. Auch wenn Traun eine Stadt ist, manches läuft wie im Dorf. Es zählt der Handschlag und jeder redet mit jedem.”

Sieglinde Koch

Kellnerin | SUDHAUS TRAUN

Andreas Nutz

Andreas Nutz

“Traun hat sich extrem entwickelt und ist richtig lebenswert geworden. Im Zentrum sind die klassischen Sachen wie Ärzte und Kindergärten. Mit der Straßenbahn sparst du dir das zweite Auto, weil du in 27 Minuten am Bahnhof Linz bist. Und als Hundebesitzer kenne ich noch einen Vorteil: In fünf Minuten bist du in der Au, da gibt es fantastische Plätze.”

Andreas Nutz

Projektleiter | KULTURPARK TRAUN

Annemarie Unterholzer

Annemarie Unterholzer

“Traun ist eine g’sunde Mischung. Es ist schon eine Stadt, aber in ein paar Minuten bist du am Land bei uns in der Mostschenke. Der Bauernmarkt bringt jeden Freitag etwas Ländliches nach Traun und die Trauner schätzen es: Sie kaufen regional ein und kennen die Produzenten. Es ist übrigens der größte Bauernmarkt Oberösterreichs.”

Annemarie Unterholzer

Landwirtin mit Stand am Bauernmarkt
| REICHLGUT IN PUCKING

Die Wohnungen

Rundum wohlfühlen: Wohnen in den Stadthäusern

Hohe Lebensqualität mit maximalem Komfort - so lässt es sich leben.

"Wohnen soll Freude machen!” - auf Basis dieser Vorgabe wurden die Eigentumswohnungen in den Stadthäusern konzipiert. Die moderne Außenarchitektur der Einheiten im Graumann-Viertel wurde auch auf die Innenraumgestaltung übertragen: Die hochwertigen Ausstattungsdetails und die offenen, hellen Räume machen Ihr neues Zuhause außergewöhnlich attraktiv.

Besonderes Highlight sind die Terrassen und Balkone, sowie die einladenden Allgemeinflächen, die den persönlichen Wohntraum um private Ruhezonen mitten in der Stadt erweitern. Einen Platz an der Sonne kann man in jeder Wohnung in vollen Zügen genießen: Die Erdgeschosswohnungen verfügen über Zugang in den Park, auf den Balkonen in den oberen Geschoßen lassen sich die sonnigen Stunden des Jahres entspannt nutzen und die Dachterrassen der Penthouse-Wohnungen laden zu geselligen Abenden ein.


• Ruhig und Grün im Zentrum von Traun

• 2-, 3-, und 4-Raum Eigentumswohnungen von 38 – 120 Quadratmeter

• Exklusive Penthouse-Wohnungen

• Jede Wohnung mit Balkon oder Terrasse

• Hochwertige Ausstattung & offene, helle Räume

Hier geht es zu Ihrer Traumwohnung:

Eine solide Wertanlage für Generationen

Die Vorteile des Neubaus
  • Barrierefreiheit ist selbstverständlich. Ein Neubau ist am modernsten Stand der Technik. Das sorgt dafür, dass alle Wohnungen einfach und sicher zugänglich sind und ermöglicht auch bei Einschränkungen maximale Bewegungsfreiheit.
  • Modernste Sicherheitsstandards
  • Niedrige Heizkosten durch Fernwärme und ökologische Materialien.
  • Sie ersparen sich Instandhaltungs- und Sanierungskosten auf Jahre hinaus.
  • Man kümmert sich um alles: Gärtner mähen den Rasen, die Hausverwaltung kümmert sich um Reparaturen und Wartung. Sie schließen Ihre Türe ab und fahren sorglos weg!
  • Für Anleger bieten Neubauwohnungen steuerliche Vorteile.

Ihr Bauträger

Hannes Horvath

“Als Bauträger hat mich das Projekt ‘Graumann-Viertel’ von Anfang an fasziniert, da es nicht nur um die Entwicklung von Wohnungen geht, sondern gleichzeitig auch die Mitgestaltung des neuen Zentrums von Traun bedeutet. Wir schaffen aus einem ehemaligen Industrieareal mitten im Stadtzentrum einen Lebensraum mit höchster Qualität für über 300 Menschen. Wir planen einen Mix aus der Erhaltung historischer Altbauten und der Errichtung neuer Gebäude, was ein besonderes Ambiente schafft. Die Wohnbauten stehen in einer autofreien, grünen Parkanlage. Über die Tiefgarage sind die Wohnungen trotzdem direkt erreichbar. Gleichzeitig mit den Wohnbauten entsteht am Rand des Graumann-Viertels ein modernes Geschäfts- und Bürogebäude, das die Bahnhofstraße noch mehr beleben wird. Für das neue Stadtviertel wurde auch ein umfassendes Mobilitätskonzepts entwickelt. Wir bieten hier den Bewohnern zum Beispiel attraktive Radabstellplätze im Erdgeschoss, E-Bikes, E-Autos und Zustellboxen an. So lassen sich alle Vorzüge von Stadt und Land in einer modernen Wohnanlage genießen.“

Horvath ist Geschäftsführer der Projektgesellschaften und Eigentümer der Firma HAND GmbH, die mit der Abwicklung des Gesamtprojektes beauftragt ist.

Projektmanagement

Hand GmbH

Weintraubengasse 22, 3. Stock
1020 Wien
www.hand.at

Bauträger

Parkvillen Traun Errichtungs GmbH & CoKG

Graumannplatz 1
4050 Traun
www.graumann.at
Ein Unternehmen der Friedrich Graumann & Co GmbH